Symposium

"8. Wohnmedizinisches Symposium" am 8. November 2018 in Rheinau-Linx

Seit 2011 werden einmal jährlich die wichtigsten Themen aus dem Bereich Wohnmedizin, Wohngesundheit und Gesunde Architektur im Rahmen des Wohnmedizinischen Symposiums vorgestellt. Veranstaltet von der Hochschule Ostwestfalen-Lippe unter der Verantwortung von Prof. Dr. med. Manfred Pilgramm wurden in den letzten 7 Jahren an dem Standort Detmold Themenkomplexe wie "Wohnmedizin und ihre Grenzen?", "Fortschritte in der Wohnmedizin" und "Holz als Baustoff in der Wohnmedizin" diskutiert. Genauere Informationen zu den einzelnen Themen und Vortragenden finden Sie unter folgendem Link.

8. November 2018 wird das 8. Wohnmedizinische Symposium erstmalig durch die Gesellschaft für Wohnmedizin, Bauhygiene und Innenraumtoxikologie e.V.  in Zusammenarbeit mit der Hochschule Ostwestfalen-Lippe veranstaltet werden. Als Gastgeber konnte die WeberHaus GmbH & Co. KG gewonnen werden. Auf ihrem Firmengelände Am Erlenpark 1, 77866 Rheinau stehen neben dem Ausstellungsgelände World of Living auch ein Hörsaal für die Veranstaltung zur Verfügung.

Schwerpunkte der diesjährigen Veranstaltung sind „Radon, Asbest sowie Emissionen aus Baustoffen: Messmethoden – Möglichkeiten der Risikobewertung – Sanierungsverfahren“.

Dabei sollen die Themen Bewertung von Radon in der Innenraumluft sowie Entwicklung des baulichen Radonschutzes in Deutschland, Emissionen aus Baustoffen, Folgen der „Energetische Modernisierung“ und die damit verbundenen notwendigen Planung für eine mögliche Schadstoff- oder Asbestsanierung beleuchtet werden. Deshalb soll aus medizinischer, bauphysikalischer und sanierungstechnischer Sicht ein Blick auf das wohnmedizinisch wichtige Thema der Schadstoffemissionen aber auch die mit verminderten Luftwechselraten einhergehenden Geruchsbelastungen geworfen werden.

Nachfolgend finden Sie aktuelle Informationen zu den geplanten Vorträgen und anderen Details.

Flyer zum 8. Wohnmedizinisches Symposium 2018